Nutzen Sie unseren Direktkontakt

02921 501-02

Für Patienten und Gäste

Corona-Infos

Rehaklinik NRW: Orthopädische Reha in Bad Sassendorf

Sie wohnen in NRW und möchten Ihre orthopädische Rehabilitation oder Ihre multimodale Schmerztherapie heimatnah verbringen? Sie kommen aus einem anderen Bundesland, lieben aber die Natur und die ländliche Idylle Nordrhein-Westfalens? In unserer Klinik am Hellweg in Bad Sassendorf werden Sie sich sicher wohlfühlen! Von der Anschlussheilbehandlung über die medizinische Rehabilitation bis hin zur berufsgenossenschaftlichen stationären Weiterbehandlung ermöglichen wir Ihnen eine ganzheitliche stationäre oder ambulante Rehabilitation der üblichen orthopädischen Krankheitsbilder. Dabei arbeiten wir mit allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen sowie den Berufsgenossenschaften (BGSW-Verfahren) zusammen. Außerdem sind wir Partner und AHB-Klinik der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Bund, Westfalen und Rheinland.

Als Patient sind Sie bei uns in modernen, voll ausgestatteten Einzelzimmern untergebracht. Zudem liegt unsere Rehaklinik mitten im westfälischen Kurort Bad Sassendorf und grenzt barrierefrei an den idyllischen Kurpark sowie die Fußgängerzone. Darüber hinaus bieten wir unseren Patienten einen Film- und Vortragsraum, eine Bibliothek, eine Sonnenterrasse und unser gemütliches Cafe-Bistro Hof Frerk.

Unsere Reha-Klinik in Nordrhein-Westfalen in Bildern

Weitere Reha-Kliniken NRW im Verbund des Westfälischen Gesundheitszentrums

Die Klinik am Hellweg gehört zum Verbund der Westfälisches Gesundheitszentrum Holding GmbH, die ein Zusammenschluss der beiden Heilbadgesellschaften Saline Bad Sassendorf GmbH und Gesundheitszentrum in Bad Waldliesborn GmbH ist. Neben der Klinik am Hellweg gehören auch die Klinik Lindenplatz und die Klinik Quellenhof in Bad Sassendorf, sowie die Klinik Eichholz in Bad Waldliesborn, zwei Diagnose- und Therapiezentren und ein Sole-Thermalbad zum Unternehmen. Erfahren Sie mehr über die Kliniken:

 

Klinik Lindenplatz: Orthopädische Reha & Institut für Biomechanik

Klinik Lindenplatz

Orthopädische Reha & Institut für Biomechanik

 

Zur Webseite

 

Klinik Quellenhof: Rehabilitation für Orthopädie und Geriatrie

Klinik Quellenhof

Rehabilitation für Orthopädie und Geriatrie

 

Zur Webseite

 

Klinik Eichholz: Reha für Orthopädie und Kardiologie

Klinik Eichholz

Reha für Orthopädie und Kardiologie

 

Zur Webseite

 

Ausgezeichnete ärztliche und therapeutische Qualität nach neuestem medizinischem Wissen

Unser Team besteht aus erfahrenen Orthopäden, Rehabilitations- und Schmerzmedizinern sowie hochqualifizierten Therapeuten, Psychologen und Sozialarbeitern, sowie Orthopädie-Technikern und -schuhmachern. Durch diese Bündelung interdisziplinärer Expertise bieten wir unseren Patienten Reha-Behandlungen mit nachhaltigem Erfolg, die im Alltag noch lange nachwirken.

Nicht zuletzt deshalb wird unsere Rehaklinik regelmäßig vom Magazin FOCUS als “Top Rehaklinik Orthopädie” ausgezeichnet, eine Zertifizierung, die als größte unabhängige Analyse deutscher Rehabilitationseinrichtungen sowohl bei Patienten als auch in Fachkreisen eine große Wertschätzung besitzt. Schließlich heben sich Fachkliniken mit dem renommierten FOCUS-Siegel durch Leistungsspektrum, Qualität und Service deutlich von anderen Einrichtungen ab. Darüber hinaus besitzen wir die Zertifizierungen DIN EN ISO 9001:2015 und systemQM-Reha 2.0 der Gesellschaft IGzert und belegen auch dadurch unsere hohen Qualitätsstandards.

Ebenso wird in unserem Hause eine qualitativ hochwertige Verpflegung großgeschrieben und durch anerkannte Ernährungsfachkräfte umgesetzt. Unsere Rehabilitanden erhalten ein Angebot an Speisen, das durch Genuss und Qualität überzeugt und mit dem RAL Gütezeichen der Gütegemeinschaft Ernährungs-Kompetenz (GEK) ausgezeichnet wurde.

Ihre Reha in Nordrhein-Westfalen: Reizvolle Natur mit zahlreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Unsere Rehaklinik NRW befindet sich direkt im Ortskern von Bad Sassendorf in unmittelbarer Nähe zu Fußgängerzone und Kurpark. Der Kurort selbst liegt in idyllischer Lage verkehrsgünstig an der Westfälischen Salzroute zwischen Ruhrgebiet, Sauer- und Münsterland und ermöglicht unseren Patienten zahlreiche Freizeitaktivitäten. So steht rund um das Heilbad Bad Sassendorf ein 90 km langes Netz ausgewiesener Wanderwege zur Verfügung und der benachbarte Möhnesee ist nicht nur für Wassersportler ein besonderes Highlight. Wellness-Liebhaber finden in der zu unserem Gesundheitszentrum zählenden Walibo Therme eine Sauna- und Badelandschaft mit 1250 qm großer Wasserfläche zur Entspannung vor.

Rehaklinik NRW: Beratung und Behandlung ebenfalls für Selbstzahler

Nicht jeder Patient hat die Möglichkeit, eine dreiwöchige Reha-Maßnahme durchzuführen; sei es aus privaten oder beruflichen Gründen oder aufgrund einer fehlenden Bewilligung seitens des Kostenträgers. Menschen, die dennoch gezielt etwas für ihre Gesundheit tun möchten, können in unserer Rehabilitationsklinik als Selbstzahler für 4 oder 7 Tage an unserem Gesundheitsprogramm Orthovital teilnehmen, das Erkrankungen und Beschwerden der Orthopädie wirkungsvoll lindern kann. Zu den Therapien zählen u. a. ein ärztliches Beratungsgespräch, Physiotherapie, Massagen, Warmpackungen, medizinische Trainingstherapie und eine Sole-Sauerstofftherapie.

Rehaklinik in Nordrhein-Westfalen: Ihr Weg zur Klinik am Hellweg

Bei der Beantragung einer stationären oder ganztägig ambulanten Reha haben Patienten gemäß Wunsch- und Wahlrecht (SGB IX §8) ein Mitspracherecht bei der Wahl ihres Rehazentrums, insofern die Fachklinik zertifiziert ist und keine medizinischen Gründe dagegensprechen. Patienten, die ihre Behandlung in unserer Einrichtung durchführen möchten, sollten die Klinik am Hellweg daher bereits als Wunschklinik beim Reha-Antrag nennen und ihre Wahl mit Hilfe des behandelnden Arztes ausführlich begründen. Erfolgt die Rehabilitation als AHB oder BGSW, sprechen Sie bitte mit dem zuständigen Arzt bzw. dem Sozialdienst des Akut-Klinikums über Ihren Wunsch.

Bei der Wahl der Wunschklinik spielt die Entfernung zum Heimatort erfahrungsgemäß keine Rolle, so dass sich Rehabilitanden aus weiter entfernten Bundesländern über kurz oder lang die Frage nach den Fahrkosten stellen. Die Reisekosten zu unserer Reha-Einrichtung in Nordrhein-Westfalen werden in der Regel von der Rentenversicherung, der Krankenkasse oder der Unfallversicherung ganz oder anteilig übernommen. Falls eine Begleitperson medizinisch notwendig ist, werden auch diese Kosten von der jeweiligen Versicherung getragen.

Bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel werden die Preise der günstigsten Klasse angesetzt; bei einem privaten PKW wird eine Kilometerpauschale für Hin- und Rückfahrt veranschlagt. Maximal ausgezahlt werden 130 EURO. Sind wegen gesundheitlichen Einschränkungen besondere Beförderungsmittel notwendig, müssen diese für eine Erstattung durch ein ärztliches Attest bescheinigt werden.

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne.

Benutzen Sie unser Rückruf-Formular. Wir rufen Sie gerne innerhalb kurzer Zeit zurück.

    Sie benötigen eine Auskunft oder Informationen zu unserer Therapie?
    Rufen Sie uns an. Unser Team steht Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

    Telefonischer Direktkontakt

    02921 501-02